loading

Das Restaurant

GESCHMACK DES MEERES…AM UFER DES SEES
Ein historisches Lokal, glücklich von Land und See eingefasst, im kleinen Ortsteil Pojana in Riva San Vitale, ist – in neuem Lichte erstrahlt – den Liebhabern der Gastronomie zurückgegeben worden. Nach mehr als einem Jahr Renovierung und Reaktivierung, präsentiert sich der kleine “Weiler des Geschmackes” modern, elegant und einladend: Ein wahrhaftiger Rückzugsort des modernen Wanderers auf Jagd nach gastronomischen Emotionen. Es ist das neue “Porto Pojana – Restaurant Terminus” das die Gourmets verwöhnt, dank seiner stilvoll auf Meeresfische spezialisierten Küche, bezaubernden für jeden Event geeigneten Sälen, einer Lounge für Raucher mit Zigarren und Branntweinen, eines Weinkellers, der erlesene und berühmte Schätze hütet und einer Terrasse direkt über dem See, mit einigen Tischen zum Essen und Grünzonen, die für kleine Events und Aperitife genutzt werden können.

Wer mit dem Auto zum Porto Pojana gelangt, kann auf dem ausladenden Parkplatz parkieren und wer mit dem Linienschiff oder mit dem eigenen Boot ankommt, hat komfortable Anlegestellen zur Verfügung.

Die Geschichte

DAS PORTO POJANA ERSTRAHLT IN SEINER WIEDERGEFUNDENEN WÜRDE
Das Restaurant wird von einer Gebäudestruktur voller Geschichte und Tradition beherbergt, die es wieder zu entdecken und erneut wertzuschätzen galt. Aufgebaut Ende des 19. Jahrhunderts als Wirtshaus für die Postkutschen, die zwischen St. Gallen und Varese verkehrten (daher der Name Terminus), hat sich das Gebäude laufend vergrössert und sich, um die 1880er Jahre herum in ein Wirtschaftsgebäude mit Restaurant und Unterkünften für die Gäste und das Personal verwandelt.

Mittels einiger besonderer Eigenheiten, einer rosa Fassade, einer Holzfassade im Fischgrätenmuster und den typisch vorherrschenden grauen Farben der Termini (Grenzsteine), haben die Architekten Gaffurini Pagani Tresoldi Associati ein Projekt entwickelt, das das Bestehende respektieren und das delikate Verhältnis mit dem Kontext nicht beinträchtigen wollte. Gleichzeitig haben sie versucht, die Harmonie zwischen den verschiedenen Häuserteilen, dessen was als ein “kleiner Weiler” definiert werden kann, wieder herzustellen. Als roter Faden des Projektes, da es sich um ein Fischrestaurant handelt, ist keramisches Material verwendet worden, das als Basiselement für ein erfolgreiches und innovatives Dekorationssystem dient.

Das Ambiente

MULTIFUNKTIONELLE RÄUME, UM DEN “WEILER DES GESCHMACKES” ZUM LEBEN ZU BRINGEN
Von den Parkplätzen aus, mittels eines Laufgrabens für Fussgänger, der auch mit den Anlegestellen verbunden ist, überquert man die Strasse und kommt man im Erdgeschoss an, das ideal für Mittag- oder Abendessen mit Familie, Freunden oder Geschäftsessen ist.

Einmal die Eingangsschwelle überschritten, bleibt man sofort erfreulich beeindruckt von einer, in einem schönen modernen Möbel integrierten Vitrine, wo “das Gefischte” zum Gastmahl einlädt – auch deshalb, weil sobald man den Blick ganz leicht dreht, er direkt in die offenen Küche fällt. Hinter der schönen Ausstellung der Fische, befindet sich der erste Speisesaal, angrenzend an die Servicebar mit ihrer Gewölbedecke aus Backsteinen. Mit Gewölbebacksteindecken ausgestattet ist auch der zauberhafte Keller im Schutze des Berges, der für Degustationen, dank seiner bis ins kleinste Detail studierten Möblierung, bestens geeignet ist. Der moderne, neu interpretierte Stil spielt, an die Tradition der Fischmärkte anknüpfend, immer mit den Farbeffekten von Tausenden von absolut speziellen Keramikplättchen, die die Wände bedecken. Die Art von Emotionen, die man fühlt während man die Treppe in den ersten Stock hochsteigt oder mit dem Lift hochfährt, ist wirklich besonders. Der Saal mit offenem Kamin, aufs Feinste gedeckten runden Tischen und einem grossen ovalen Tisch mit einer Couch für 10 Personen. Grosse weite Fenster, die den Blick auf den See freigeben begleiten den Gast dabei, in absolutem Relax die besten Gerichte zu geniessen; auch im anschliessenden kleineren Saal mit runden Tischen und Stoffsofas.

Eine gedämpfte Atmosphäre, die auch im Raucherzimmer wiederzufinden ist – mit Kamin und Ledersofas, wo eine gute Zigarre mit einem Branntwein abgestimmt genossen oder an einem Kaffee oder einem Tee aussergewöhnlichen Aromas genippt werden kann.

Unter dem Bogengang liegen die beiden voll ausgestatteten Tagungsräume, so dass Firmen die Möglichkeit geboten wird, sich im Porto Pojana einen eigenen Rückzugsort zu organisieren. Eine Terrasse Richtung Brusino hat den Anstoss für die Kreation eines Glashauses gegeben, das mit den grossen Fensterfronten zum See hin und dem transparenten Dach zum Berg hin, einen unvergleichlichen Kontakt mit der zweifachen Natur des Ortes, lakustrisch und bewaldet, anbietet.

Im zweiten und dritten Stock wurden einige Duplex Räumlichkeiten und Wohnungen eingerichtet, um aus dem Porto Pojana eine geschmacklich hochwertige Oase zu machen.

DIE GASTRONOMISCHE PHILOSOPHIE

“POJANA”: EIN SICHERER “PORTO” FÜR JEDEN DER EINE AUFREGENDE GASTRONOMISCHE ERFAHRUNG MACHEN WILL
Die tragende Säule der gastronomischen Philosophie des Restaurants ist ein Chef mit erprobter Erfahrung; einer Erfahrung, die sein beratendes Schaffen in jede Phase und jedes Detail der Projektierung des Porto Pojana mit eingebracht hat. Eine Kapazität wie Andrea Levratto, der seine Passion für die Küche von seinen Eltern geerbt hat, hat nach der Scuola Alberghiera di Finale Ligure in berühmten Lokalen wie im Palace in St. Moritz, im Restaurant Da Candida in Campione d’Italia, im Cipriani in Venedig, im Billionaire in Porto Cervo und im Metamorphosis in Lugano gearbeitet.

Im Porto Pojana wird der Gast mit Höflichkeit und Zuvorkommenheit vom geschulten Personal empfangen, das ihm als Führer während einer lebendigen Reise durch die mediterrane Geschmacksvielfalt dient. Die gastronomische Philosophie des Restaurants basiert auf der konstanten Suche nach den besten Basisprodukten und auf den kulinarischen Techniken, die es gestatten, die Produkte in ihrer Einfachheit hervorzuheben. Die qualitativ hochstehenden Produkte werden so, den langsamen Veränderungsprozess der Jahreszeiten mit einbeziehend, aufgewertet. Das gastronomische Angebot ist auf Meerfische ausgerichtet, aber es ist auch möglich einige Rezepte auf der Basis von Seefischen oder Fleisch zu geniessen.

Eine gepflegte Weinkarte präsentiert ein breites Angebot an Tessiner und internationalen Weinen.

DIE GERICHTE: MOMENTAUFNAHMEN DES GESCHMACKES

Die Karte

KREATIVE KÜCHE, SAISONAL AUF DIE QUALITÄT DER PRODUKTE UND DIE JAHRESZEITEN AUSGERICHTET. BEGLEITET DURCH EINE FACHMÄNNISCHE AUSWAHL DER BESTEN WEINE.

Die Menükarte entsteht in weiser Kombination von Tradition und Innovation
um neue und emotionale Geschmacksmomente zum Leben zu erwecken.

cropped-Porto_pojana_log.png

Die Karte

Die besten Flaschen des Territoriums und der berühmtesten Weingebieten Italiens,
Frankreichs und International begleiten in perfekter Art jede gastronomische Kreation.

cropped-Porto_pojana_log.png

Die Weinkarte

RESERVIERUNGEN

RESERVIEREN SIE SICH HIER IHRE GASTRONOMISCHE REISE, UM JEDES MITTAGESSEN, ABENDESSEN ODER BANKETT ZU EINEM EINMALIGEN ERLEBNIS ZU MACHEN

Öffnungszeiten

Montag bis Sonntag

11:30 – 24:00 Uhr

TÄGLICH GEÖFFNET

Kontakt

UNSER PERSONAL FREUT SICH DARAUF, AUF JEDE IHRER FRAGEN ZU ANTWORTEN UND JEDEN IHRER WÜNSCHE ZUFRIEDENZUSTELLEN
Porto_pojana_logo_home2
Via Poiana 53
CH-6826 Riva San Vitale

 

T +41 (0)91 630 63 70


ristorante@portopojana.ch

 

Location

Cartina-Immagine
Top